Wettbewerb EU prüft Beihilfen für Autobauer BMW und VW

Die EU-Kommission hat Zweifel an der Zulässigkeit von staatlichen Beihilfen für die Autowerke von BMW und Volkswagen in Sachsen.

 

Brüssel  - Die Brüsseler Wettbewerbshüter eröffneten am Mittwoch ein Verfahren und nehmen die Hilfen genauer unter die Lupe.

Man müsse klären, ob die europäischen Regeln eingehalten wurden, teilte die Behörde mit. Bei BMW handele es sich um eine Finanzspritze von 46 Millionen Euro für die Produktion von Elektroautos im Leipziger Werk. Zudem geht es um 83,7 Millionen Euro Beihilfen für die Modernisierung des VW-Werkes in Zwickau. Die Eröffnung eines solchen Verfahrens sagt noch nichts über das Ergebnis aus.

 

0 Kommentare