Westend Nach Streit in Bäckerei: Mordkommission ermittelt

Brutale Auseinandersetzung in einer Bäckerei im Münchner Westend. Ein 39-Jähriger verletzt seinen Kontrahenten am Hals - und stellt sich freiwillig der Polizei.

 

München - Es ist Mittwoch 9:15 Uhr in der Bäckerei im Münchner Westend. Plötzlich geraten ein 33-jähriger Bosnier und ein Afghane (39) in Streit. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. Laut Polizei trat der Afghane von hinten an den Bosnier heran und fügte ihm mit einem unbekannten Gegenstand eine quer über den Hals verlaufende Verletzung zu.

Als Gäste des Lokals den Angreifer von seinem Opfer wegzogen, verließ der Tatverdächtige die Bäckerei. Während das Opfer in ein Münchner Krankenhaus kam, stellte sich der Afghane am frühen Nachmittag bei der Polizeiinpekstion 42 (Neuhausen). Dort wurde er vorläufig festgenommen. Die Mordkommission nahm Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes auf..

 

1 Kommentar