Westend Im Bordell: Freier vergewaltigt Prostituierte

Im Westend wurde eine Prostituierte vergewaltigt. Foto: dpa

Im Münchner Westend ist ein Freier zum Vergewaltiger geworden. Zunächst konnte er vor der Polizei fliehen, wurde aber kurz danach gefasst.

 

München - Ein 31-Jähriger aus dem Landkreis München kam am Dienstag gegen 1 Uhr nachts ins "Laufhaus" in der Hansastraße, um sich zu amüsieren. Eine 23-Jährige nahm den Freier schließlich mit auf ihr Zimmer.

Der Freier bezahlte wie vereinbart 50 Euro für die Liebesdienste der Frau. Eine Viertelstunde sollten sie auf dem Zimmer verbringen. Doch nach Ablauf der Zeit wollte der Mann nicht gehen.

Er wurde brutal und schlug die Frau. Der 31-Jährige packte die Frau und zwang sie zum Sex.

Die Rumänin wehrte sich mit aller Kraft gegen den Freier. Sie schrie. Ein Türsteher und zwei Kolleginnen kamen ihr zu Hilfe. Gemeinsam gelang es ihnen, den Freier aus dem Zimmer zu drängen.

Minuten später war Streife unterwegs zum im Laufhaus. Als der 31-Jährige mitbekam, dass die Polizei unterwegs ist, versuchte er zu fliehen. Er rannte raus auf die Hansastraße. Die Beamten konnten den Freier noch in der Nähe des Tatorts überwältigen und festnehmen.

Der 31-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn wird wegen Vergewaltigung, Körperverletzung und Hausfriedensbruch ermittelt. Der Mann sitzt in U-Haft.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading