Werbung für Mode, Schmuck, Butter, Parfum, Auto Sexy Helene Fischer: Atemlos zur Multi-Millionärin

Ein Schmuckstück: Helene Fischer hat jetzt Schmuck für Tchibo entworfen. Foto: Tchibo

Ob Butter, Schmuck oder Autos: Helene Fischer ist das erfolgreichste Werbegesicht – der Hit für alle Zielgruppen. Warum das so ist.

 

München - Meins. That’s me! Mein Schiff. Ich bin ein Gourmeggle. Wenn die Pflege stimmt, strahlt die Farbe.

Wie bitte?

Das war ein kurzes Best-of von Helene Fischer (30). Ihren „Atemlos“-Song kann jeder, ob er will oder nicht, mitgrölen. Doch atemlos ist nicht nur ihr Alltag als erfolgreichste deutsche Sängerin. Atemlos ist auch ihr Dasein als Werbegesicht – als Testimonial, wie es im Marketing-Jargon heißt.

Denn Helene ist nicht nur omnipräsent auf der Bühne, auf den Echos, Bambis und den restlichen Preisverleihungen. Kaum ein anderer Star zieht so viele Werbeverträge ans Land.

Neu dazugekommen ist ihre Schmuckkollektion (Slogan: „meins“ – mit rosa Kussmund) bei Tchibo. Nach ihrer äußerst erfolgreichen Mode-Linie (ebenfalls „meins“ mit rosa Kussmund) bei dem Kaffee-Imperium im Herbst, dank der bald jede Frau im Nu wie Helene ausschauen kann, dürfen wir nun auch wie sie funkeln.

Die Preisspanne ist breit gefasst wie ihre Zielgruppe: Es gibt einen rosévergoldeten Ring für 17,95 Euro oder einen Brillant-Ring für 999 Euro – beide sind derzeit ausverkauft.

Auch sonst trommelt die Sängerin für alle möglichen Produkte, macht ihren Ruhm zu Geld. Sie schwärmt von der Streichfähigkeit der „Meggle“-Butter und lobt die richtige Colorationsreihe von Garnier (L’Oréal). Für Volkswagen tanzt sie im Hippie-Look ziemlich aufgesetzt um einen alten VW-Bus, was im Netz prompt Kritik einbrachte – allerdings mehr gegen die Macher, als gegen den Superstar („Arme Helene, was haben sie aus dir gemacht?“). Ein Erfolgsschlager ist auch ihr Parfum, das es bei Douglas gibt.

Fischers Sympathie ist also ungebrochen, ihr Millionen-Konto wächst. Warum?

Marketing-Experte Peter Ehm ("Headline 1") erklärt es so: „Sie ist jung, weiblich, authentisch, sauber, hat das perfekte Image. Sie ist ein Volltreffer, ein Hit – auch fernab der Bühne. Ihre Zielgruppe ist riesig: Kinder, Mütter, Großmütter. Damit ist sie in Deutschland einzigartig. Es gab und gibt keinen Vergleich zu Helene. Unter einer Million wird sie nichts mehr machen.“

Ein Overkill ist nicht zu befürchten: „Glaubwürdigkeit ist ihre Stärke.“

Helene Fischer würden sagen: Glaubwürdigkeit ist meins. Mit Kussmund.

 

3 Kommentare