Wer kennt diesen Mann? Online-Betrug: Love-Scammer nutzt Münchnerin (23) aus - Fahndung!

Die Polizei fahndet nach diesem Mann. Foto: Polizei

Ein bislang unbekannter Täter hat eine junge Frau schamlos ausgenutzt. Am Ende floss abgezocktes Geld in die Türkei. Jetzt suchen die Ermittler mit einem Foto nach dem Betrüger.

 

München - Die Münchner Polizei hat es mit einem neuen Love-Scam-Fall zu tun. Damit ist ein (Online)Betrug gemeint, mit dem sich Internetflirts Geld ergaunern. Letztlich handelt es sich bei dem Phänomen um eine moderne Form des Heiratsschwindlers.

Im konkreten Fall ist die Geschädigte eine 23-jährige Münchnerin. Die junge Frau lernte Anfang Oktober letzten Jahres über ein Internetportal den bislang noch unbekannten Täter kennen. Beide trafen sich im weiteren Verlauf mehrere Male.

Nachdem sich der Unbekannte das Vertrauen der 23-jährigen erschlichen hatte, bat er die Münchnerin, ihn bei einer Geldüberweisung in die Türkei zu unterstützen. Zu diesem Zweck transferierte er einen als Gehaltszahlung deklarierten Geldbetrag auf das Konto der Frau. Die 23-Jährige überwies daraufhin diesen Geldbetrag auf ein Konto in der Türkei.

Münchnerin wird Opfer von Love-Scammer

Die Polizei konnte ermitteln, dass der Geldbetrag zuvor betrügerisch durch einen unbekannten Täter vom Konto einer 50-jährigen Münchnerin abgehoben und auf das Konto der 23-Jährigen überwiesen worden war. Insgesamt entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten zwei Fotos des unbekannten männlichen Täters gesichert werden. Das Amtsgericht München erließ einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem unbekannten männlichen Täter. Nun bittet die Polizei um Hinweise zu dem Mann.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading