Weltmeisterschaft 2014 Brasilien nach Elfmeterschießen gegen Chile im WM-Viertelfinale

Dramatisches Duell in Belo Horizonte: WM-Gastgeber Brasilien hat sich im Elfmeterschießen im südamerkinaischen Achtelfinale gegen Chile durchgesetzt.

Belo Horizonte - In einen dramatischen Achtelfinale in Belo Horizonte konnte sich der fünfmalige Weltmeister aus Brasilien gegen den Südamerika-Rivalen Chile nach hartem Kampf mit 4:3 nach Elfmeterschießen durchsetzen. Nach Verlängerung hatte es 1:1 (1:1) gestanden.

Die Selecao ging durch ein Eigentor von Gonzalo Jara (18.) in Führung. Chiles Torjäger Alexis Sanchez (32.) glich nach einem Fehlpass von Hulk aus. Damit konnte sich der aktuelle WM-Gastgeber bereits zum dritten Mal nach 1998 und 2010 in einem WM-Achtelfinale gegen Chile durchsetzen.

In der Runde der letzten Acht treffen die Brasilianer am 4. Juli in Fortaleza auf den Sieger des zweiten Achtelfinales zwischen Kolumbien und Uruguay. Die beiden Südamerikaner stehen sich am Samstagabend in Rio de Janeiro gegenüber.

 
 

1 Kommentar