Weltcup in Ramsau Kombination: Frenzel Dritter im Springen

Gute Aussichten: Eric Frenzel Foto: dpa

Weltmeister Eric Frenzel hat sich mit dem dritten Platz nach dem Springen beim Weltcup der nordischen Kombinierer im österreichischen Ramsau eine hervorragende Ausgangsposition für seinen ersten Saisonsieg geschaffen.

 

Ramsau - Kombinierer Eric Frenzel hat beim dritten Weltcup der Saison den ersten Podestplatz in Sichtweite.

Der Olympiasieger aus Oberwiesenthal flog in Ramsau auf starke 92 Meter und geht als Dritter in den abschließenden Langlauf am Nachmittag.

Frenzels Rückstand auf den führenden Norweger Jarl Magnus Riibe (18) beträgt 50 Sekunden, Zweiter ist der starke Japaner Akito Watabe (+0:37 Minuten). Gut im Rennen liegt auch Fabian Rießle (Breitnau). Der Gesamtweltcup-Führende muss als Elfter 1:12 Minuten auf Riibe aufholen.

Sogar auf Rang sechs liegt der starke Springer Manuel Faißt (Baiersbronn). Gefährlich werden dürfte zudem noch Magnus Krog aus Norwegen, der starke Läufer startet 1:34 Minuten nach Riibe. Weltmeister Johannes Rydzek (Oberstdorf) hat nach einem schwachen Sprung auf 84,5 Meter als 31. mit einem Rückstand von 1:52 Minuten dagegen keine Chance mehr auf eine Top-Platzierung.

Tino Edelmann (Zella-Mehlis/+1:33) belegt bei seinem Weltcup-Einstand nach Babypause den 18. Rang, Routinier Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) und Tobias Haug (Baiersbronn/+1:42) teilen sich Platz 24.

 

0 Kommentare