Welche FCB-Spieler sind top? Das sind die Dauerbrenner unter Guardiola

Talenten wie Joshua Kimmich gibt FCB-Trainer Pep Guardiola immer wieder Einsätze. Sehen Sie in der Bildergalerie, welchem Youngster der Katalane am Häufigsten vertraute. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Während seiner knapp zweieinhalbjährigen Amtszeit setzte Pep Guardiola bisher vor allem auf zwei Bayern-Stars. Aber auch eine Überraschung ist unter den Spielern mit den meisten Einsätzen unter dem 44-Jährigen. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie!

 

München - Pep Guardiola hat in seiner Trainer-Karriere schon so manchen Star aussortiert. Man denke an Zlatan Ibrahimovic, Ronaldinho oder Samuel Eto’o in Barcelona, die den Verein auf Wunsch Guardiolas verließen. Beim FC Bayern ergriffen Mario Mandžukić oder Mario Gomez die Flucht.

Wie hat sich der Kader des FC Bayern unter Pep Guardiola entwickelt? Im Vergleich zum Sommer 2013 haben sich mit Thiago, Juan Bernat und Xabi Alonso drei Spanier etabliert. Aber auch deutsche Talente sind unter der Führung des Katalanen nicht außen vor.

Auf manche Spieler wollte der 44-Jährige setzen, konnte aber nicht: Vor allem in der vergangenen Saison musste Guardiola auf so manchen Bayern-Star verletzungsbedingt lange verzichten. Profitiert haben davon unter anderem der Spanier Juan Bernat oder der Brasilianer Rafinha. Auf viele Einsätze kommen in der aktuellen Saison so auch Kinglsey Coman und Douglas Costa als Ersatz-Flügel für Arjen Robben und Franck Ribery.

Interessant also ist der Blick auf den Kader des FC Bayern während Guardiolas Amtszeit. Stammspieler fielen immer wieder verletzt aus und wurden ersetzt. Eine klare Hierarchie hat sich so auf manchen Positionen nie gebildet.

Wenn sich Mario Götze auf der Bank wiederfand, war der Aufschrei unter den Fans groß. Doch war der WM-Held bislang unter Guardiola wirklich außen vor? Klicken Sie sich durch die Bildergalerie!

 

1 Kommentar