Weißwein zeigt Wirkung Wolfratshausen: Frau stürzt nach Frühschoppen in Stacheldrahtzaun

Der Genuß von Weißwein zum Frühstück wurde einer 61-Jährigen in Wolfratshausen zum Verhängnis. (Symbolfoto) Foto: Gregor Fischer/dpa

Ein äußerst alkohollastiges Frühstück wird einer 61-Jährigen in Wolfratshausen zum Verhängnis.

 

Wolfratshausen - Ein scheinbar promillelastiger Frühschoppen wird einer 61-jährigen Dame aus Wolfratshausen schmerzhaft in Erinnerung bleiben.

Wie die Polizei berichtet, ging am Donnerstagfrüh um 8.50 Uhr ein Notruf ein, in dem ein besorgter Bürger Bürger um sofortige Hilfe für eine ältere Frau bat, die in der Wolfratshauser Innenstadt in einen Stacheldrahtzaun stürzte und sich dabei am Knie eine schmerzhafte Risswunde zuzog.

Wein zum Frühstück - Frau stürzt in Stacheldrahtzaun

Gegenüber den alarmierten Polizeibeamten gab die Frau zu, zum Frühstück eine halbe Flasche Weißwein getrunken zu haben. Ob es sich bei dem alkoholhaltigen Rebensaft bzw. dem Konsum des selbigen um die Ursache für den schmerzhaften Sturz handelt, konnte nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden, ein Alkoholtest wurde nicht durchgeführt.. Eine Fremdeinwirkung durch eine andere Person schloss die Polizei aus.

Ein Rettungswagen brachte die leicht angeschickerte und leichtverletzte Dame zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading