"Weil man es sich leisten kann" Die angeblich günstigsten Werbespots des Jahres

REWE hat für seine neue Werbekampagne eine Protagonistin mit einem Spezial-Auftrag losgeschickt. Sie soll auf Mallorca die günstigsten Werbespots des Jahres drehen. Und das am besten auf einer Yacht, in einem SPA und mit einem Sportwagen.

 

Keine einfache Aufgabe: REWE hat in seiner neuen Werbekampagne eine Protagonistin mit dem Auftrag losgeschickt, "die günstigsten Werbespots des Jahres" für sie zu drehen. Dabei wurde die blonde Johanna nur mit einer kleinen Handkamera und einem Kamera-Team ausgestattet. Sie hatte weder ein Storyboard, noch die Garantie, dass sie die Aufgabe wirklich so umsetzen kann, wie sie es sich vorgestellt hat. "Ich habe den Auftrag, eine Challenge zu gewinnen und zwar die günstigste Werbung für REWE zu 'ja!' zu drehen", erklärt sie im Video "SPA Für 0 Euro".

Alles umsonst?

Johannas Challenge: Sie soll insgesamt in einem Spa, auf einer Yacht und in einem Sportwagen auf Mallorca kostenlos einen REWE-Werbeclip über die "ja!"-Produkte drehen. Dafür muss sie die jeweiligen Besitzer natürlich erst einmal überreden. Das gelingt auch nicht immer gleich, schlussendlich schafft es die Blondine aber, die Eigentümer von sich zu überzeugen und darf die Clips filmen.

Authentisch umgesetzt

Während sie mit der Handkamera noch authentisch die Suche nach der passenden Location dokumentiert, wechselt das Bild, als ihr fertiges Ergebnis gezeigt wird. Mit entspannter Musik unterlegt, lässt sie sich in den Videos entweder eine "ja!"-Joghurt-Maske im SPA auftragen oder bruzelt sich ihren Käsetoast auf einem schicken Sportwagen. "Ob ich mir das leisten kann?", fragt sie. "Ja!" ist ihre Antwort.

REWE hat zu den drei YouTube-Videos auch noch ein Gewinnspiel auf der Homepage gestartet. Wer schätzen kann, was die abgebildeten "ja!"-Produkte auf dem Bild eines Buffets insgesamt kosten, der gewinnt "seinen ganz eigenen Luxusmoment". Und zwar, passend zu den Clips, beispielsweise ein Wochenende im Wellnesshotel oder eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff. Die Aktion läuft noch bis zum 16. Mai.

 

0 Kommentare