Weil er eine ältere Frau schützen will Oberföhring: Gruppe Jugendlicher prügelt auf Helfer ein

Hier fing alles an: An der U-Bahn-Haltestelle Prinzregentenplatz bekam ein 36-Jähriger einen Streit zwischen jungen Männern und einer älteren Frau mit - er schritt ein. (Archivbild) Foto: Wikipedia/Tagesfleiss

Weil ein 36-Jähriger einer älteren Frau helfen will und in eine Auseinandersetzung in der U-Bahn eingreift, zetteln Jugendliche eine Prügelei an. Vorher rufen sie noch Freunde dazu.

 

Oberföhring - An Zivilcourage mangelte es diesem 36-Jährigen nicht: Als ein Münchner (36) am frühen Mittwochabend gegen 18.15 Uhr mit seiner Freundin (31) mitbekam, wie eine ältere Frau in der U-Bahn U4 am Prinzregentenplatz von Jugendlichen beleidigt wurde, ging er dazwischen und versuchte, zu schlichten. 

Streit eskaliert in der Tram

Am U-Bahnhof Arabellapark stieg das Paar dann wie die junge Gruppe in die Trambahn um - auch dort stritten sie weiter, wie die Polizei berichtet. Nach dem Ausstieg an der Regina-Ullmann-Straße kam es zu ersten Handgreiflichkeiten. Als sich das Paar entfernte, wurde es von den Jugendlichen weiter verfolgt.

Faustschläge ins Gesicht

In Nähe des Fritz-Meyer-Wegs bekamen die Angreifer dann noch Unterstützung: Aus unterschiedlichen Richtungen näherten sich weitere junge Männer und bedrängten das Paar.

Mindestens drei griffen den 36-Jährigen an, schlugen ihn mit Fäusten ins Gesicht und an den Kopf. Eine Passantin, die den Vorfall beobachtete, rief den Notruf. 

Die jungen Männer ließen von ihrem Opfer ab und flüchteten zunächst unerkannt vor dem Eintreffen der Polizei. Eine erste Fahndung vor Ort blieb erfolglos. 

Doch wie die Polizei am Sonntag meldete, führten die weiteren Ermittlungen dann zum Ziel: Ein 19-jähriger Münchner wurde identifiziert und wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung angezeigt. 

Der 36-Jährige erlitt nur leichte Verletzungen. 

28 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading