Weihnachten 2012 Ein Zuhause für Familien

Eltern und Kinder haben andere Ansprüche an eine ideale Wohnungen und die entsprechende Umgebung als Singles und ältere Menschen – 2012 wird sich so mancher Immobilientraum erfüllen

 
MÜNCHEN Mit das schönste für Kinder war in den vergangenen 24 Tagen in der Adventszeit das tägliche Öffnen des Adventskalendertürchens. Für die Erwachsenen gibt es allerdings etwas noch Schöneres: Jeden Tag das eigene „Türchen" öffnen. Zu Weihnachten im eigenen Heim - wer muss da noch einen Wunschzettel schreiben? Nicht nur im Hinblick auf die Altersvorsorge ist ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung sicherlich das schönste Geschenk, das man sich machen kann. Gerade jetzt an den Weihnachtsfeiertagen träumt so manche Familie davon, die Festtage im nächsten Jahr bereits in den eigenen vier Wänden verbringen zu können, in einem sicheren und behüteten Ort, einem Nest für den Nachwuchs. „Hier möchte ich leben!" Wer dies sagen kann, hat sein Traumhaus oder seine Traumwohnung beinahe schon gefunden. Beinahe allerdings nur. Denn selbst wenn es sich um ein Objekt handelt, das zum Verkauf steht, sollte jeder Interessent vor der endgültigen Entscheidung ein paar Dinge abklären. Da gilt es erst einmal, das spontane Bauchgefühl abzufragen. Warum begeistert dieses oder jenes Gebäude, diese oder jene Wohnung? Hält es den Kriterien einer Lage stand, die sich auch einmal veräussern lässt, wenn es berufliche Mobilität oder ein Umzug aus anderen Gründen erfordert? Sind die Grundrisse und die Ausstattung so, dass man auch später einmal bequem dort leben kann? Lassen sich diese Voraussetzungen mit kleinen Mitteln erreichen? Junge Familien achten meist darauf, dass die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz stimmt. Denn „Taxi Mama" ist zeitaufwändig und kann sehr ins Geld gehen. Apropos Geld: Ein eventuell notwendiges zusätzliches Auto und die Fahrtkosten und Zeiten sollte man mit den möglichen Mehrkosten bei der Finanzierung einer zentraler gelegenen Wohnung gegenrechnen - es sei denn, das Argument des Wohnens in der Region überzeugt durch die grüne Lage oder die größere Überschaubarkeit des gewählten, künftigen Wohnortes. Das Traumhaus mit großem Garten auf dem Land bietet sicherlich Platz für die ganze Familie und viel Bewegungsfreiheit für die Kinder. Doch wer pflegt den Garten, schippt im Winter Schnee? Auch diese Gedanken sollte man durchspielen, bevor man seine Entscheidung trifft. Das gilt umgekehrt auch für die Wohnanlage in der Stadt. Konzertsaal und Theater sind dank des öffentlichen Verkehrsnetzes meist schnell erreicht. Ein Stadtbummel muss nicht lange geplant werden. Alles, was München bietet, liegt vor der Haustüre. Bleibt also noch die Frage nach dem „Grünanteil" der Stadtwohnung. Bauträger bieten heute häufig die Wahl zwischen privat genutztem Gartenanteil, Balkonen oder Loggien und Dachterrassen. Die grundsätzliche Frage allerdings, die sich jeder stellen muss, ist die individuell passende Finanzierung. Dabei lassen sich verschiedene Förderprogramme, insbesondere für junge Familien, nutzen.
Wer sich all diese Gedanken rund um das Thema eigene Immobilie eingehend durch den Kopf gehen lässt und nach reiflicher Überlegung zu der Entscheidung gelangt, dass dies ein Lebenskonzept ist, in dem die eigene Familie glücklich werden kann, hat im neuen Jahr alle Möglichkeiten entsprechend zu handeln und ein Wohlfühl-Zuhause für sich und seine Lieben zu erstehen.
 

0 Kommentare