Im Februar Umbau: Einige KVR-Dienststellen in München nur eingeschränkt erreichbar

Das KVR München kündigt zeitweise eingeschränkte Erreichbarkeit im Februar an. Foto: Andreas Gebert/dpa

Wegen eines groß angelegten Umbaus des Kreisverwaltungsreferats sind einige Dienststellen im Februar nur eingeschränkt erreichbar.

 

München – Aufgrund des geplanten Umbaus des Kreisverwaltungsreferats ziehen einige Dienststellen um. Daher kommt es im Februar zu Engpässen.

Betroffen sind Abteilungen der Ausländerbehörde, darunter der Bereich Aufenthaltsgenehmigungen: Diese ziehen innerhalb des Stammhauses an der Ruppertstraße um und sind daher am Montag, 3. Februar, und Dienstag, 4. Februar, geschlossen. Die neuen Büros befinden sich im 3. Stock und sind über den Eingang A zu erreichen.

Die Dienststellen Versicherungsamt, Veranstaltungs- und Versammlungsbüro, das Servicebüro Film und das Servicebüro Bau und Straßennutzung ziehen ebenfalls um: an den neuen Standort an der Implerstraße 11-13. Die betroffenen Dienststellen sind zwischen 10. und 14. Februar nur eingeschränkt erreichbar, das Versicherungsamt ist am Mittwoch, 12. Februar, und Donnerstag, 13. Februar, geschlossen. Nach Abschluss der Umzüge stehen die Dienststellen unter bekannten Telefonnummern und Öffnungszeiten wieder zur Verfügung.

Ruppertstraße: KVR-Hauptgebäude wird neugestaltet

An der Rupperstraße läuft zeitgleich die komplette Neugestaltung des Hauptgebäudes und des dortigen Bürgerbüros weiter. Neben neuen Infoscreens soll es auch ein mehrsprachiges digitales Besucherleitsystem mit klarer Wegführung und neue Serviceschalter geben. Ein Abschluss aller Baumaßnahmen ist für Mitte 2022 geplant.

1 Kommentar