Wegen Salihamidzic-Aussage Bericht: Berater von Timo Werner beschwert sich beim FC Bayern

Timo Werner spielte eine herausragende Hinrunde. Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic glaubt dennoch nicht, dass der Leipziger zum Spielsystem der Münchner passt. Foto: AZ-Montage, Jan Woitas/Uwe Anspach/dpa

In der Winterpause sprach Hasan Salihamidzic Timo Werner die Tauglichkeit für den FC Bayern ab - und sorgte damit offenbar für Unmut im Lager des Nationalspielers. Laut einem Bericht beschwerten sich die Berater des Nationalspielers deshalb bei den Bossen des FC Bayern.

 

München - Hat Hasan Salihamidzic Timo Werner vor den Kopf gestoßen? Wie die "Bild" berichtet, kamen die Aussagen des designierten Sportvorstandes, der dem Nationalspieler aufgrund seiner Spielweise die Tauglichkeit für den Rekordmeister absprach, im Lager des Leipzig-Stürmers überhaupt nicht gut an!

Laut dem Bericht hat sich die Werner-Seite um Berater Karlheinz Förster deswegen sogar in der Führungsetage des FC Bayern beschwert - dort sollen sie auf Verständnis gestoßen sein. Auch die Bosse des Rekordmeisters waren demnach nicht allzu erfreut über die Aussagen des Sportdirektors.

FC Bayern: Auch Herbert Hainer äußert sich zu Timo Werner

Noch im vergangenen Sommer sollen sich die Bayern ernsthafte Gedanken über eine Verpflichtung des 23-Jährigen gemacht haben. Eine Verpflichtung kam allerdings nicht zustande, da sich die Münchner mit Robert Lewandowski im Angriff gut genug aufgestellt sahen. Im Wintertrainingslager in Doha äußerte sich Hasan Salihamidzic schließlich gegenüber der "SportBild" zum Nationalspieler: "Timo Werner ist ein guter Spieler, der eine hervorragende Hinrunde gespielt hat. Allerdings haben wir Robert Lewandowski. Robert ist ein Stürmer, der zu unserer Spielweise ideal passt."

Bemerkenswert: Ähnlich äußerte sich Bayern-Präsident Herbert Hainer nun gegenüber der "Bild am Sonntag". "Unsere sportliche Führung hat den Spieler analysiert, am Ende stand das Ergebnis, dass er im Moment nicht zum FC Bayern wechselt", erklärte ehemalige Adidas-Boss: "Das hat aber überhaupt nichts mit seinen Qualitäten als Fußballer zu tun. Ich finde, er ist ein super Spieler und passt hervorragend zu RB Leipzig."

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading