Wegen Presslufthammer Bauarbeiter bekommt Starkstromschlag - schwer verletzt!

Der Bauarbeiter bohrte mit einem Presslufthammer in ein Starkstromkabel. Er erlitt schwerer Verbrennungen im Gesicht und auf dem Brustkorb. (Archivbild) Foto: dpa

An einer Baustelle in der Freimanner Bahnhofstraße wurde ein Bauarbeiter (52) stark verletzt. Er bohrte mit einem Presslufthammer in ein Starkstromkabel, bekam daraufhin einen Schlag ab und wurde schwer verletzt.

 

Schwabing/Freimann - Am Montagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, verletzte sich ein Bauarbeiter bei einem Arbeitsunfall in der Freimanner Bahnhofstraße schwer. Der 52-Jährige stand in einem rund ein Meter tiefen Loch und schlug den Boden mit einem Presslufthammer auf. Als er einige Steinplatten durchbohrte, durchtrennte er dabei auch ein darunter liegendes Starkstromkabel.

Daraufhin gab es einen lauten Knall und einen Lichtbogen. Der Arbeiter erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht und auf dem Brustkorb. Der Mann wurde sofort vom Rettungsdienst versorgt - ein Rettungswagen brachte den Mann auf die Intensivstation eines Krankenhauses.

Ein nachgefordertes Hilfeleistungslöschfahrzeug sicherte die Unglücksstelle ab. Der nachalarmierte Sicherheitsservice der Stadtwerke München übernahm die Einsatzstelle.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading