Wegen Knieverletzung Skistar Vonn muss Saison vorzeitig beenden

Muss die Saison vorzeitig beenden: Lindsey Vonn. Foto: dpa

Lindsey Vonn hatte gehofft, trotz einer leichten Knieverletzung die Ski-Saison beenden zu können. Dann aber stellte sich die Blessur als schwerwiegender heraus, so dass ihr das Risiko zu groß war. Die Gesamtwertung dürfte damit an Konkurrentin Lara Gut gehen.

 

München - Lindsey Vonn muss ihre alpine Ski-Saison wegen einer Knieverletzung beenden und den fünften Gewinn des Gesamtweltcups abhaken. Wie die Amerikanerin am Mittwoch bekanntgab, stellte sich eine am vorigen Wochenende in Andorra erlittene Knieverletzung doch als schwerwiegender heraus als gedacht. Um für die Höhepunkte bei der WM 2017 in St. Moritz und den Olympischen Winterspielen 2018 in Südkorea kein Risiko einzugehen, treffe sie "eine der schwersten Entscheidungen meiner Karriere", schrieb Vonn bei Facebook.

Durch Vonns Rückzug steht Lara Gut aus der Schweiz vor dem Gewinn der großen Kristallkugel. Sie rangiert derzeit nur 28 Zähler hinter Vonn. Viktoria Rebensburg als Dritte hat 293 Punkte Rückstand auf Gut.

Weltcup-Rekordsiegerin Vonn hatte sich die folgenschwere Verletzung am vergangenen Samstag beim Super-G von Soldeu in Andorra zugezogen. Nachdem eine Röntgenuntersuchung zunächst nur einen Haarriss ergeben hatte, wurden bei weiteren Tests am Dienstag in Barcelona insgesamt drei Frakturen am linken Schienbeinkopf festgestellt. Diese seien so schwer, dass der Knochen nicht mehr stabil sei, schrieb Vonn.

Rekord rückt in weite Ferne

Der Rekord für die meisten Siege in der Gesamtwertung ist durch das vorzeitige Saisonende für die Amerikanerin so schnell nicht mehr zu erreichen. Mit der fünften Kristallkugel nach 2008, 2009, 2010 und 2012 wäre sie bis auf einen Triumph an Rekordhalterin Annemarie Moser-Pröll herangerückt, die sechsmal erfolgreich war. In punkto Weltcup-Siege bleiben Vonn nun vermutlich nur noch zwei Winter, um Rekordchampion Ingemar Stenmark mit 86 Erfolgen einzuholen. Sie steht bei 76 Siegen.

"Ich bin zuversichtlich, die richtige Entscheidung zu treffen", schrieb Vonn bei Facebook, "aber das macht die Entscheidung nicht einfacher." Die Amerikanerin hatte noch am Sonntag ihren Ehrgeiz unter Beweis gestellt, als sie trotz der Verletzung mit einer Schiene beim Kombinationsrennen an den Start gegangen war.

 

0 Kommentare