Wegen herrenlosen Koffers Bahnhof Weilheim evakuiert - Polizeieinsatz

, aktualisiert am 01.02.2017 - 10:21 Uhr
Die Polizei sperrte die Gegend um den Bahnhof im Umkreis von 300 Metern. (Symbolbild) Foto: dpa

Der Bahnhof in Weilheim ist evakuiert worden. Der Grund: ein herrenloser Koffer zwischen den Bahngleisen.

 

Weilheim - Um 8.16 Uhr war der Alarm eingegangen, wie ein Polizeisprecher der AZ auf Anfrage bestätigte. Ein Passant hatte am Weilheimer Bahhnhof zwischen den Bahngleisen einen Reisekoffer entdeckt. "Aufgrund der aktuellen Situation haben wir den Bahnhof evakuiert", so der Sprecher im Hinblick auf die andauernde Terrorgefahr in Deutschland. Die Polizei sperrte das Gelände um Umkreis von 300 Metern, auch umliegende Seitenstraßen waren davon betroffen.

Technische Expertengruppe der Polizei untersucht Koffer

Eine sogenannte Technische Expertenguppe der Polizei aus München reiste an, untersuchte den Koffer. Dann, knapp zwei Stunden später, die Entwarnung: Im Gepäck befand sich nicht etwa Sprengstoff, sondern einfach nur Wäsche. Wie der Koffer zwischen die Gleise gelangte, ist noch unklar.

Aufgrund des Polizeieinsatzes hatte die Bahn den Zugverkehr in Weilheim eingestellt. Die Sperrung des Bahnhofs ist mittlerweile aufgehoben.

 

0 Kommentare