Wechselgeld-Betrug Notorischer Bargeld-Schwindler verhaftet

Können Sie mir 500 Euro wechseln? Beim Versuch eine Friseurin abzuzocken, konnte ein 47-jähriger Wechselgeldbetrüger festgenommen werden.

Schwabing - Am Dienstag, 20. Januar, wurde die Polizei verständigt, nach dem ein 47-jähriger Mann um etwa 15.15 Uhr in einem Friseursalon in der Hohenzollernstraße einen Wechselfallenbetrug beging.

Der Mann hatte die Angestellte gebeten, ihm 500 Euro zu wechseln, wobei er der Frau einen großen Stapel mit 5-Euro-Scheinen vorgelegt hatte. Während dem Wechselvorgang griff der Täter wiederholt in den Geldstapel und lenkte die Angestellte dadurch ab.

Nachdem sich der Mann aus dem Friseurgeschäft verabschiedet hatte, wurde ein Kassenfehlbestand festgestellt. Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten konnte der Tatverdächtige in Tatortnähe festgenommen werden. Er führte eine größere Bargeldmenge mit sich.

Weiter stellte sich heraus, dass der gleiche Mann kurz zuvor in einem Schuhladen in der Nähe mit der gleichen Masche aufgetreten war. Auch hier wurde ihm zu viel Geld ausgehändigt bei seinem Wechselwunsch. Mit dieser Masche ist der Mann bereits einschlägig in Erscheinung getreten.

Er wird heute zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null