Waschbrettbauch Hugh Jackman: So kam er zum Wolverine-Körper

Hugh Jackman als Wolverine Foto: Twentieth Century Fox

Um den perfekten Wolverine-Körper zu bekommen, musste Hugh Jackmann eine strenge Diät einhalten und seinen Körper entwässern.

 

Hugh Jackman (44) hat sich für seine Rolle als "Wolverine" unter anderem durch Dehydrierung in Form gebracht, wie er dem "Manhattan Magazine" erzählte. "Durch Entwässerung kam ich zu diesem Waschbrettbauch-Look, aber ich hatte so wenig Energie, ich habe buchstäblich die ganze Zeit geschlafen, weil ich eine kohlenhydratfreie, kalorienreduzierte Diät gemacht habe. Das ist ziemlich brutal", sagte er.

Die körperliche Vorbereitung auf eine Rolle sei für ihn immer härter als die mentale, erklärt er. Bei dem "Wolverine"-Film sei Regisseur James Mangold hart auf ihm herumgeritten - "er wollte, dass ich den Charakter tiefer empfinde". Da er aber schon 16-mal Action-Charaktere gespielt habe, werde das immer leichter für ihn. Jackman versetzte sich so tief in seine Filmfigur hinein, dass er nicht ruhig bleiben könne, auch nicht im Schlaf. "Meine Frau sagt, alle 15 Sekunden trete ich, renne ich, dreh mich rum. Wer im Flugzeug neben mir sitzt, wird sich denken: 'Was ist mit dem los?'"

 

0 Kommentare