Was macht die Moderatorin heute? Nina Ruge: "Das Leben ist kein Kuschelzoo"

Nina Ruge lebt heute auch auf einem Weingut in der Toskana Foto: Privat

Sie hat die ZDF-Sendung "Leute heute“ zum Kultformat gemacht. Ihr Schlusssatz "Alles wird gut“ wurde ihr Markenzeichen. Noch immer hält Nina Ruge, die am 24. August ihren 61. Geburtstag feiert, an ihrem Lebensmotto fest.

 

Moderatorin Nina Ruge macht sich rar auf den roten Teppichen der Stadt. So tauscht sie das Blitzlichtgewitter gegen ein Weingut in der Toskana – Hunde, Katzen, Hühner und Gänse inklusive: "Die Kraft der Natur, die Aufgaben der Wein- und Olivenölproduktion und das Einfach-mal-weg-Sein entspricht mir sehr.“ Trotzdem gibt es am 24. August allen Grund zu feiern, denn Nina Ruge wird 61. "Merkwürdig war das schon, als mich Journalisten letztes Jahr zu meinem 60. Geburtstag mitfühlend fragten, wie sich das denn nun so anfühle. Als hätte ich eine ansteckende Krankheit! Ich kann nur sagen: Nein! Über 60 zu sein macht weder krank noch alt“, so die Powerfrau.

Nina Ruge steht inzwischen vor allem als Moderatorin und als Vortragende bei Kongressen und Podiumsdiskussionen auf der Bühne, aber auch als Autorin von Büchern über das Entwickeln eines "neuen Bewusstseins“ mit Online-Coaching begleitet sie ihre Anhänger. "Glücklicherweise darf ich einer Frauengeneration angehören, die ihr Leben komplett frei gestalten konnte. Und diese Chance habe ich genutzt – bis hin zu der Freiheit, mich Schubladendenken komplett zu entziehen. Ich lebe nach wie vor ein Doppelleben, das heißt: Technologiekongresse moderieren und an der mentalen Selbstentwicklung arbeiten. Ich bin sehr dankbar dafür“, erzählt die gebürtige Münchnerin.

Aber gab es nicht eine Zeit, in der auch eine positiv denkende Nina Ruge ins Zweifeln kam? "Das Leben ist kein Kuschelzoo. Was mir – Gott sei Dank – bislang erspart geblieben ist, sind körperliche Probleme. Doch der Rest meines Weges war auch mit Niederlagen und geplatzten Träumen garniert. Das gehört dazu! Wenn du dein Schicksal selbst gestaltest und zugleich für die Zufälle offen bist, dann kann sich das große Geschenk entfalten, das Leben heißt.“ Dabei ist Nina Ruge das für viele größte Geschenk des Lebens verwehrt geblieben: sie hat keine leiblichen Kinder. Nur Ehemann Wolfang Reitzle hat zwei Töchter aus erster Ehe. "Ich war so sehr damit beschäftigt, mich selbst zu testen und die berufliche Welt zu erobern – da kam der richtige Mann erst in mein Leben, als ich 41 war.“

0 Kommentare