Was ist der Grund? Ausstieg von Anja Nejarri bei "In aller Freundschaft"

"In aller Freundschaft"-Star Anja Nejarri verabschiedet sich aus der Serie Foto: imago/Eibner

Fünf Jahre lang spielte sie die Neurochirurgin Dr. Lea Peters, jetzt verlässt Anja Nejarri die ARD-Krankenhausserie "In aller Freundschaft".

 

Schauspielerin Anja Nejarri (44) verlässt die ARD-Krankenhausserie "In aller Freundschaft", wie "Bild" berichtet. "Der Abschied fällt mir nicht leicht. Ich habe fünf wundervolle Jahre bei 'In aller Freundschaft' erlebt, durfte eine spannende Figur mit vielen verschiedenen Facetten spielen", erklärte sie dem Blatt. Die 44-Jährige will nun aber mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen.

Bis zum 24. März soll Nejarri noch bei "In aller Freundschaft" zu sehen sein. Ihr letzter Drehtag war laut "Bild" bereits im Dezember. Auf dem Instagram-Account der Serie sagt die Schauspielerin in einem Video, sie verlasse die Sachsenklinik "aus zwei einfachen Gründen": "Ich komme aus Köln und ich habe zwei kleine Kinder. Daher liegt die Priorität im Moment komplett bei meinen Kindern bzw. bei meiner Familie." Die Serie wird in Leipzig produziert.

Seit 2015 war sie dabei

Anja Nejarri spielte seit 2015 die Rolle der Neurochirurgin Dr. Lea Peters. Zuvor war die Schauspielerin in vielen anderen Serien zu sehen, unter anderem zwischen 2005 und 2010 im "Großstadtrevier".

 

1 Kommentar