Walther-Rathenau-Gymnasium Schweinfurt: Schulgelände nach Vergewaltigung teilweise gesperrt

Nach einer Vergewaltigung ist das Gelände rund um den Tatort weiträumig abgesperrt worden. Foto: dpa/Symbolbild

In Schweinfurth ist in der Nacht auf Dienstag offenbar eine junge Frau vergewaltigt worden. Im Rahmen der forensischen Ermittlungen wurde auch das benachbarte Walther-Rathenau-Gymnasium teilweise abgesperrt.

 

Schweinfurt - Am frühen Dienstagmorgen ist es in der Nähe des Gymnasiums in der Fritz-Drescher-Straße offenbar zu einem Sexualdelikt gekommen. Zum Zwecke der Tatortarbeit sind aktuell Teile des Schulgeländes gesperrt. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen übernommen.

Kurz nach 03.30 Uhr hatte ein Zeuge in der Nähe der Schule eine junge Frau aufgefunden, die nach derzeitigen Erkenntnissen offenbar Opfer einer Vergewaltigung geworden war. Der Täter ist bislang noch unbekannt.

Der Schulbetrieb im Walther-Rathenau-Gymnasium ist durch den Polizeieinsatz nur bedingt betroffen. Der Unterricht kann wie geplant stattfinden.

Weitere Informationen zur Tat will die Polizei im Lauf des Tages bekannt geben.

 

22 Kommentare