Walt Disney "Die Eiskönigin": Fortsetzung schon in Arbeit?

Idina Menzel lieh Prinzessin Elsa ihre Stimme Foto: Charles Sykes/Invision/AP

Der Animations-Hit "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" war ein riesiger Erfolg für Disney. Nun verriet die Sprecherin von Prinzessin Elsa, dass es möglicherweise eine Fortsetzung geben wird.

 

London - Broadway-Darstellerin Idina Menzel (43), die Prinzessin Elsa in Disneys "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" ihre Stimme lieh, hat verraten, dass es scheinbar Pläne für einen Nachfolger des erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten gibt. In einem Interview mit der britischen Zeitung "The Telegraph" antwortete Menzel auf die Frage, was sie von den Gerüchten über einen Nachfolger und eine Musical-Umsetzung halte: "Ich weiß, dass sie alle in Arbeit sind, haha!"

Noch im Februar sagte Disneys Andrew Millstein dem Branchen-Magazin "The Hollywood Reporter", dass es noch keine konkreten Pläne für einen Nachfolger gebe. "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" spielte weltweit 1,27 Milliarden Dollar ein und wurde 2013 mit dem Oscar für den besten Animationsfilm und für den besten Song ("Let It Go") ausgezeichnet.

 

0 Kommentare