Waldfriedhof Kranzniederlegung für Alfred Marchionini

Auf dem Waldfriedhof liegt Alfred Marchionini begraben. (Archivbild) Foto: ho

Zu seinem 50. Todestag legt die Stadt München eine Kranz auf Alfred Marchioninis Grab nieder.

Hadern - Zum 50. Todestag von Alfred Marchionini legt die Landeshauptstadt München am Ostermontag, 6. April, an seiner Grabstätte 105-W-6 im Waldfriedhof einen Kranz mit Stadtschleife nieder.

Der deutsche Dermatologe Alfred Marchionini wurde am 12. Januar 1899 in Königsberg geboren. 1938 emigrierte Marchionini in die Türkei und kehrte erst nach Ende des Zweiten Weltkrieges nach Deutschland zurück. Ab 1950 übernahm er die Leitung der Klinik für Haut und Geschlechtskrankheiten in München, die heute als Klinik Thalkirchner Straße bekannt ist.

Marchionini trug durch seine medizinischen Leistungen und durch den Wiederaufbau der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, deren Präsident er später war, zur Wiedereingliederung der deutschen Dermatologen in die internationalen Reihen wesentlich bei. Vom 1. Oktober 1954 bis 31. August 1955 war Marchionini Rektor der Ludwig-Maximilians-Universität. In München erinnert heute an ihn die Marchioninistraße in Großhadern. Alfred Marchionini starb am 6. April 1965 in München.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading