Wade will nicht Feulner fällt aus

Der Mittelfeldspieler wird nicht gegen Bremen spielen. Die Muskelprobleme in der Wade klingen nicht ab. Auch bei einem anderen Cluberer steht ein Einsatz gegen Werder auf der Kippe.

Nürnberg - Das wird nichts mit einem spielerischen Saisonfinale für Markus Feulner. Die letzte Partie gegen Werder Bremen muss sich der Mittelfeldspieler von der Tribüne aus ansehen.

Die Probleme in Feulners rechter Wade bekam man beim Club in dieser Woche nicht in den Griff. Im Abschlusstraining vor dem Düsseldorf-Spiel verspürte der 31-Jährige einen Stich im Muskel, muss seitdem von den Physios behandelt werden. "Markus wird definitiv ausfallen. Er konnte in dieser Woche nur sein Reha-Programm absolvieren", so Trainer Michael Wiesinger.

Ebenfalls eng wird es bei Mike Frantz werden. Nach einem Bluterguss im Oberschenkel - ein Andenken aus Düsseldorf - wollte Frantz am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren. Der 26-Jährige musste aber nach einigen Minuten die Einheit abbrechen und zurück in die Kabine. Wiesinger: "Bei ihm hat der Muskel dichtgemacht. Da heute schon Donnerstag ist, kann man sich ausrechnen, dass es für Bremen bei ihm eng wird."

 

0 Kommentare