Vorwürfe gegen WDR Journalistin behauptet, regierungstreu berichten zu müssen

Die WDR-Journalistin Claudia Zimmermann sorgt für Verwirrung: Erst behauptet sie regierungstreu berichten zu müssen über die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Später dementierte sie diese Aussage.

 

Köln - Die WDR-Journalistin Claudia Zimmermann sorgt für Verwirrung: Zunächst behauptete sie in einem niederländischen Radio-Interview, dass von ihr eine positive Berichterstattung über die Flüchtlingspolitik der Regierung Merkel verlangt wurde. Später dementierte sie ihre eigenen Angaben wieder. Sehen Sie Zimmermanns Aussagen in unserem Video.

 

20 Kommentare