Vortrag Garteln in der Stadt

Eine Expertin für städtisches Garteln erklärt in der Volkshochschule, wie die Münchner im Garten und auf dem Balkon Obst und Gemüse anbauen können. Der Eintritt ist frei.

 

Hadern - Der frühe Frühling und der ausbleibende Regen bringen den Klimawandel wieder ins Gespräch. Die Zukunftswerkstatt Hadern will auf lokaler Ebene Klimaschutz voranbringen. Es werden praktische Ansätze gemacht, weil nur tägliches Handeln das Leben auf der Erde und das Klima schützen kann. Jede und jeder sollen erkennen, dass sie etwas für zukünftige Generationen tun können.

Unter dem Titel "Naturnah gärtnern – Mischkultur - ganz einfach" wird die Erzeugung von Lebensmitteln im eigenen Garten betrachtet. Dass dabei Klimaschutz konkret wird, erkennt man, wenn man den Vergleich mit gekauftem Gemüse heranzieht, das in beheizten Gewächshäusern weit weg von den Verbrauchern erzeugt und über weite Strecken transportiert wird.

Die Referentin Christine Nimmerfall ist Kräuterpädagogin und Fachfrau für Urban Gardening. (Gärtnern in der Stadt) In ihrem dritten Vortrag dieser Reihe wird sie entsprechend dem fortgeschrittenen Frühling das Pflanzen im Garten in Mischkultur vorstellen. Die Erträge im Hausgarten können allein dadurch verbessert werden, dass verschiedene Pflanzen zusammen kultiviert werden und sich dabei gegenseitig begünstigen. Der Nährstoffaustausch verschiedener Pflanzen und die Schädlingsabwehr sind dabei nur zwei Effekte, die besseres Gedeihen versprechen. Mulchen und wirksame Schneckenabwehr ohne Gift tragen ebenso zu mehr Gartenerfolg bei.

Wann: Mittwoch, den 30. April, 19.30 Uhr

Wo: Volkshochschule in Hadern, Guardinistr. 90

Der Eintritt ist frei

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading