Vorstellung im Münchner Tantris Masterchef: Neue Sky-Kochshow mit Ralf Zacherl

Die Jury der neuen Kochshow: Ralf Zacherl, Sybille Schönberger und Justin Leone (v.l.). Foto: API für Sky

VIP-Auflauf im Münchner Gourmet-Tempel Tantris: Ralf Zacherl, Sybille Schönberger und Sommelier Justin Leone stoßen auf den neuen Sender "Sky 1" und die Kochshow "Masterchef" an. Die Bilder des Abends sehen Sie hier.

 

München - Show-Time im Tantris! In Münchens berühmten Gourmet-Tempel bekamen die Gäste am Dienstag - neben kulinarischen Leckereien – auch die neuesten Highlights präsentiert. Der Sender Sky stellte dort seinen neuen Entertainmentsender "Sky 1" mit seinen Programmhighlights sowie dessen erste große Showproduktion vor: die Koch-Casting-Show "Masterchef".

Nicht umsonst hatte man die Location für die Veranstaltung ausgesucht: Neben den beiden TV- und Sterneköchen Ralf Zacherl und Sybille Schönberger sitzt auch Tantris-Sommelier Justin Leone in der Masterchef-Jury. Doch was erwartet das Publikum?

"Die Mutter aller Kochsendungen"

"Masterchef ist die Mutter aller Kochsendungen. Es ist Deutschlands am aufwendigsten produzierte Kochshow - mit vielen bunten Challenges und jeder Menge Emotionen", so Zacherl. "Freude, Tränen, Konflikte – die gesamte Bandbreite ist dabei. Und das bewegt natürlich auch uns als Jury-Mitglieder. Wenn man einen Kandidaten, den man ins Herz geschlossen hat, dann irgendwann verabschieden muss, dann lässt auch uns das nicht kalt. Dann schießen einem schon mal die Tränen in die Augen. Das Schöne für mich ist es, die Entwicklung der einzelnen Kandidaten zu sehen: Vom Anfänger zum Profi. Es gibt aber immer wieder Überraschungen was die Kandidaten angeht. Ich bin völlig unvoreingenommen an das Projekt herantreten und es ist eine wirklich große Kiste."

Gemeinsam mit den anderen beiden Jury-Mitgliedern wird er Deutschlands "Masterchef" auswählen - aus zu Beginn 120 Kandidaten. Von Sendung zu Sendung müssen sich die Bewerber in Duellen behaupten, wer weiter kommt entscheidet dabei die Jury.

Eigenes Kochbuch und 100.000 Euro

Der Beste darf sich dann nach zwölf Wochen Einsatz am Herd "Masterchef" nennen und sich zudem über ein eigenes Kochbuch und 100.000 Euro freuen. "Das ist natürlich ein wunderbarer Preis – und auch eine riesengroße Chance für den Gewinner: die Chance auf die Selbstständigkeit. Der israelische Gewinner von Masterchef ist mittlerweile ein absoluter Medienstar", so Zacherl.

Warum erleben Koch-Shows derzeit so einen großen Hype? "Kochen und essen – das ist der kleinste gemeinsame Nenner. Es verbindet und jeder fühlt sich angesprochen. Und auch Hobbyköche können sich hier wunderbare Tipps holen," sagte Sybille Schönberger.

Nach der Präsentation der neuen TV-Show wurde bei Leckereien von Tantris-Küchenchef Hans Haas wie Steinpilzsuppe, lauwarme Forelle mit Sellerie im Holunderblütenfond und Medaillons vom Rehrücken weitergefeiert. Wer neugierig geworden ist: Masterchef läuft zum Senderstart am 3.11. um 20.15 Uhr und dann immer montags 20.15 Uhr auf Sky.

 

München-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading