Vorfall in Neuaubing Mann (26) zündet Mobiliar von Ex-Freundin an

Die Feuerwehr musste nicht eingreifen, der Mann hat das Feuer selbst mit einem Gartenschlauch gelöscht. Davor warf er noch einige Dinge aus der Wohnung direkt in den brennenden Haufen. (Symbolbild) Foto: dpa/AZ

Das Ende einer Beziehung geht in den meisten Fällen nicht recht harmonisch zu Ende. Am Mittwoch eskalierte so ein Beziehungsende in Neuaubing. Ein Mann zündete die Möbel seiner Ex-Freundin an.

Neuaubing - Gemeinsam mit seiner aktuellen Partnerin (25), begab sich ein 26-jähriger Mann am Mittwochmorgen, gegen 6:00 Uhr, in seine frühere Wohnung am Ravensburger Ring. Dort wohnte er bis vor kurzem noch mit seiner Ex-Freundin (26) zusammen, weshalb er noch einen Schlüssel für die Wohnung hatte.

Gemeinsam ging das Pärchen in die Wohnung und brachten verschiedene Möbel und Einrichtungsgegenstände der Ex-Freundin nach unten vor der Haus und schichteten alles auf einen Haufen auf. Danach zündete der Mann die Gegenstände an und warf weiteres Mobiliar, sowie Kleidungsstücke aus der Wohnung in den brennenden Haufen.

Nach einiger Zeit löschte der Mann selbst mit einem Gartenschlauch das Feuer, die verbrannten Gegenstände waren dennoch vollkommen zerstört - der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Als Grund für die verrückte Aktion gaben beide an, dass sie der Ex-Freundin das Mobiliar und die Kleidung, welche vom 26-Jährigen bezahlt wurden, nicht gönnen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde die 25-jährige Frau entlassen, ihr Partner ohne festen Wohnsitz wird in den nächsten Tagen allerdings dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading