Vor WM-Quali gegen Norwegen Neuer trifft sozial benachteiligte Kinder

Großer Mann mit großem Herz: Nationaltorwart – und seit Donnerstag auch Mannschaftskapitän – Manuel Neuer kümmert sich mit seiner Stiftung "Manuel Neuer Kids Foundation" seit Jahren um benachteiligte Kinder.

 

"... zum Abschied gab es dann noch was Süßes."

Mit seiner "Manuel Neuer Kids Foundation" engagiert sich der Welttorhüter für soziale Zwecke. Und manchmal lässt es sich der 30-Jährige auch nicht nehmen, persönlich bei der Stiftung vorbeizuschauen. So geschehen am Wochenende. Auf dem Instagram-Foto, das er am Wochenende postete, sitzt er mit mehreren Kindern an einem Tisch und nascht Zimtschnecken. Mit seinem Herzensprojekt setzt sich der Bayern-Spieler im Ruhrgebiet für sozial benachteiligte Kinder ein.

Lange bleiben konnte er allerdings nicht, schließlich ruft am heutigen Sonntagabend schon wieder die Pflicht: Dann läuft er zum ersten Mal seit seiner Ernennung zum offiziellen Kapitän der DFB-Elf im WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen auf.

 

1 Kommentar