Vor der großen Hochzeit Roberto Blanco: "Ich liebe alles an meiner Frau!"

Er tut es wieder! Roberto Blanco tritt mit seiner Langzeitverlobten Luzandra vor den Traualtar. Wir sprachen mit dem Schlagerstar kurz vor der Zeremonie über seine Hochzeit, seine Flitterwochen, aber auch über den alten Vorwurf der Bigamie.

 

Roberto Blanco (76, "Ein bisschen Spaß muss sein") steht am kommenden Samstag gemeinsam mit seiner Langzeitverlobten Luzandra (36) vor dem Traualtar. Böse Zungen behaupten, bereits zum zweiten Mal. Gegenüber der Nachrichtenagentur spot on news bekräftigte er jetzt noch einmal, dass er zuvor nur verlobt gewesen sei. Im Gespräch plaudert der Schlagerstar außerdem über die Flitterwochen und über die große Party nach der Trauung.

Am Samstag steigt Ihr großer Tag. Sind Sie schon nervös?

Roberto Blanco: Nein, nervös bin ich nicht, aber ich denke schon den ganzen Tag nur an die Hochzeit. Ich freue mich einfach auf Samstag.

Haben Sie schon die Ringe gekauft?

Blanco: Aber selbstverständlich. Da bin ich ganz konservativ, das gehört für mich einfach dazu. Wir haben uns sogar für goldene Ringe entschieden.

Gibt es eine große, oder eine kleine familiäre Feier?

Blanco: Das wird eine richtig große Feier, ganz im Roberto-Blanco-Style hier bei uns in München.

Aber Sie heiraten erst mal nur vor dem Standesamt?

Blanco: Ja, die kirchliche Hochzeit wird dann erst im nächsten Jahr auf Kuba nachgeholt.

Wo und wann haben Sie eigentlich ihrer zukünftigen Frau den Heiratsantrag gemacht?

Blanco: Das war ebenfalls auf Kuba und schon lange her. Ich glaube schon über drei Jahre.

Planen Sie auch weitere Kinder mit Ihrer Bald-Frau?

Blanco: Nein, das Thema ist eigentlich durch. Sie ist mein Kind und ich bin ihres. Das reicht uns momentan voll und ganz.

Was lieben Sie an Ihrer Frau am meisten?

Blanco: Einfach alles und zwar völlig ohne Ausnahme. Sie ist meine absolute Traumfrau.

Wo verbringen Sie die Flitterwochen? Ist schon etwas geplant?

Blanco: Aber selbstverständlich! Zunächst fahren wir nach Frankreich und von dort aus geht es dann auf das Kreuzfahrtschiff MS Deutschland. Dort verbinde ich ein bisschen den Urlaub mit dem Beruf, da ich dort auch noch einen Auftritt habe. Danach sind wir noch ein paar Tage in Lissabon.

Vor zwei Jahren gab es Verwirrung um Sie und Luzandra, da sie angeblich bereits damals auf den Seychellen geheiratet haben sollen, obwohl Sie noch nicht rechtskräftig von ihrer Ex-Frau geschieden waren. Es gab sogar Anzeigen gegen Sie wegen Bigamie. Was sagen Sie zu den Vorwürfen von damals?

Blanco: Das war und ist völliger Quatsch. Damals haben wir überhaupt nicht geheiratet, sondern lediglich unsere Verlobung groß gefeiert. Ich konnte damals schon nur darüber lachen und tue das auch heute noch. Jetzt bin ich offiziell geschieden und jetzt heirate ich auch wieder. Ich bin doch kein Bigamist!

 

1 Kommentar