Vor dem 1860-Spiel gegen Union Berlin Fans stehen Spalier - Klatschen für die Rettung

Spalier stehen für die Löwen: 1860-Fans an der Grünwalder Straße vor dem Spiel gegen Union Berlin. Foto: MM/AZ

Nach dem Abschlusstraining des TSV 1860 standen über 200 Fans Spalier und sprachen den Löwen Mut vor dem Heimspiel gegen Berlin zu.

 

München - Klatschen für den Klassenerhalt: Am Samstagnachmittag haben über 200 Fans die Spieler des TSV 1860 durch ein Spalier in den Mannschaftsbus geleitet und sie vor dem Spiel am Sonntag gegen Union Berlin noch einmal angefeuert.

"Gemeinsam für Sechzig" - und diesem Motto trommeln die Löwen schon seit Wochen für Unterstützung im Abstiegskampf. Zwei Wochen nach dem Spalier aus Mitarbeitern der Geschäftsstelle waren nun die Fans dran, ihren Spielern Mut zuzusprechen.

Auch Sportchef Gerhard Poschner, Investoren-Vertreter und Business-Manager Noor Basha sowie die Medienabteilung waren anwesend. Das Präsidium um Gerhard Mayrhofer sowie Geschäftsführer Markus Rejek fehlten dagegen. 

Als die Spieler um 15.10 Uhr aus der Kabine kamen, bildeten sie bis zum Mannschaftsbus eine lautstarke Kette, klatschen die von Trainer Torsten Fröhling angeführten Spieler ab und gaben ihnen letzte gute Worte mit auf den Weg. In der Hoffnung, dass auch dieses Wochenende am Ende drei Punkte rausspringen.

 

24 Kommentare