Vor Amateur-Duell gegen Köln FC Bayern: Hoeneß - "Wir sind wettbewerbsfähig"

Lebt Gelassenheit vor: Trainer Sebastian Hoeneß. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die Bayern-Amateure treffen auf Viktoria Köln. Coach Hoeneß warnt vor Torjäger Bunjaku.

 

München - Unter Druck setzen lassen? Nicht mit mir! Sebastian Hoeneß, der Cheftrainer der Bayern-Amateure, bleibt vor dem vierten Spieltag in der 3. Liga entspannt. Nach zwei Niederlagen und einem Sieg aus den ersten drei Saisonspielen sei es zu früh, um Schlüsse aus der Tabelle zu ziehen, erklärte Hoeneß am Donnerstag. "Aktuell sind wir unterm Strich mit den drei Punkten auch nur drei Punkte von den Aufstiegsplätzen weg", sagte der Coach mit einem Schmunzeln. "Ich denke, wir haben in allen drei Spielen gezeigt, dass wir wettbewerbsfähig sind."

Hoeneß: "Wollen bei Feldhahn kein Risiko eingehen"

Hoeneß’ Gelassenheit tut dem Team gut. Ob am Samstag (14.30 Uhr/Magenta Sport) gegen Köln der erhoffte Heimsieg gelingt? "Viktoria Köln hat eine gute Mannschaft. Gerade die Vier vorne sind brandgefährlich", sagte Hoeneß – und meinte vor allem den erfahrenen Albert Bunjaku (35), der in dieser noch jungen Spielzeit bereits vier Tore schoss.

Kapitän Nicolas Feldhahn (32) wird Bayern weiter fehlen. "Köln kommt noch einen Tick zu früh. Wir wollen da kein Risiko eingehen", sagte Hoeneß. Nach dem kommenden Spieltag pausiert die 3. Liga für zwei Wochen aufgrund der ersten DFB-Pokalrunde. Mehr Zeit also für Feldhahn, um wieder vollständig fit zu werden.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading