"Vor allem vom Charakter" Ferrari-Boss: Darum ist Vettel besser als Schumacher

Ferrari-Chef Maurizio Arrivabene erklärt, warum er Vettel für besser als Schumacher hält. Foto: Picture Alliance

Ferraris Teamchef Maurizio Arrivabene gehörte nach eigenen Angaben zu denen, die früher Vettels Stärke vor allem seinem starken Red Bull-Auto zuschrieben. Jetzt ist der 58-Jährige anderer Meinung und erklärt, warum er Vettel im Vergleich mit Michael Schumacher für besser hält.

 

Rom - Sebastian Vettel ist laut Ferraris Teamchef Maurizio Arrivabene in mancher Hinsicht sogar noch besser als sein Idol Michael Schumacher. "Viele haben behauptet, dass Sebastian nur deswegen gewinnen konnte, weil er bei Red Bull das beste Auto hatte", sagte Arrivabene der Mailänder Tageszeitung Corriere della Sera am Samstag: "Und in gewissen Momenten habe ich es auch gedacht. Jetzt, da ich mit ihm arbeite, kann ich sagen, dass er in gewisser Weise besser als Schumacher ist. Vor allem vom Charakter her."

Arrivabene: "Sebastian gibt keinen Millimeter nach"

"Michael war introvertierter, er öffnete sich nur einem engen Kreis von Personen. Sebastian ist strahlender, die Teammitglieder empfinden ihn als einen von ihnen. Wenn er dann etwas zu sagen hat, gibt er keinen Millimeter nach", sagte der 58-Jährige.

Ferrari-Teamchef: "Sind nicht im Rennen um den Titel"

Der Ferrari-Teamchef gibt sich zudem auch nach Vettels Sieg in Singapur zurückhaltend. "Wir sind nicht im Rennen um den Titel. Die Mathematik sagt zwar, dass wir es sind, doch Mercedes bleibt stark", sagte Arrivabene.

Auf die Frage, ob Ferrari Red Bull Motoren liefern könnte, antwortete Arrivabene: "Wir verkaufen wie Mercedes Autos und Motoren. Man kann mit jedem ohne Probleme sprechen. Logisch, dass Käufer und Bieter zusammenfinden müssen", sagte Arrivabene.

 

1 Kommentar