Von Spaziergänger entdeckt Feuerwehr erntet gewaltige Cannabisplantage ab

Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz: Im Landkreis Traunstein musste eine Cannabisplantage sichergestellt werden. Foto: fib​/FDL​

Ein Polizist, der am Sonntag einen privaten Wochenend-Spaziergang durch ein Waldstück bei Nußdorf im Landkreis Traunstein machte, traute seinen Augen kaum: Plötzlich stand er vor einer riesigen Cannabisplantage. In der Folge wurden aus Feuerwehrleuten Landschaftsgärtner.

 

Nußdorf – Nachdem der Mann seine Kollegen verständigt hatte, rückten die zusammen mit der Kripo Traunstein und der örtlichen Feuerwehr an. Mitten zwischen den Bäumen offenbarte sich ihnen dort eine rund 50 Quadratmeter große Plantage mit mehr als 100 mannshohen Cannabispflanzen.

Nachdem die Feuerwehr die Pflanzen abgeerntet hatte, kamen sie zur weiteren Untersuchung ins Kriminaltechnische Labor. Dort überprüft das Fachkommissariat Rauschgift nun den Wirkstoffgehalt der Pflanzen und versucht, den Betreiber der Plantage zu ermitteln.

 

18 Kommentare