Von Monaco nach München Prinzessin Caroline bei Benefizdinner in der Residenz

In der Residenz fand am Dienstagabend ein Benefizdinner statt. Die Bilder. Foto: dpa

Caroline Prinzessin von Hannover hat am Dienstag einen Hauch royalen Glamour von Monaco nach München mitgebracht. Die Ehefrau von Ernst August von Hannover war zu Gast bei einem Benefizdinner in der Residenz.

 

München - Caroline Prinzessin von Hannover (59) hat am Dienstagabend royalen Glamour in München versprüht. Die Tochter von Grace Kelly kam extra aus Monaco angereist, um an dem Benefizdinner zugunsten der Kinderhilfsorganisation AMADE Mondiale und der Roland Berger Stiftung in der Residenz teilzunehmen.

Die Prinzessin trug ein silber-blaues Abendkleid, dazu dunkelblaue Satin-Pumps und dezenten Schmuck. Ebenfalls dabei: Ministerpräsidenten-Gattin Karin Seehofer, Uschi Glas mit Ehemann Dieter Hermann sowie Leopold Prinz von Bayern und seine Frau Ursula.

Gegründet wurde die Kinderhilfsorganisation AMADE Mondiale von Carolines Mutter: „Als meine Mutter AMADE gründete, war ihr Hauptanliegen sicherzustellen, dass Kinder mit angemessener Fürsorge und Liebe versorgt werden. Die Situation von Kindern sieht heute deutlich anders aus. Die Bedrohungen, denen sie ausgesetzt sind, haben sich über die Jahre wesentlich verändert. Es werden mehr, und sie werden schlimmer: Krieg, Unterernährung, die weltweite Finanzkrise, Analphabetismus, die Aids-Pandemie. Die Herausforderungen haben sich weiterentwickelt – ebenso wie AMADE. Aber die Kernbotschaft ist dieselbe geblieben wie die, die meine Mutter betonen wollte: Kinder müssen das Zentrum all unserer Gedanken und Interessen sein“, so die Ehefrau von Ernst August von Hannover.

Die Bilder des Charity-Dinners sehen Sie oben.

 

München-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

2 Kommentare