Klettern und Skispringen im Olympiapark Hoch und weit: Das ist beim Outdoor Sportfestival geboten

Genau richtig zum goldenen Herbst findet am 16.10.2016 das Outdoorsportfestival im Olympiapark statt. Foto: dpa/AZ

Mountainbiken, Slacklinen und sogar Paragliden: Am Sonntag verwandelt sich der Olympiapark in eine einzige Outdoorsportarena. Für ausprobierfreudige Besucher geht's hoch und weit hinaus.

 

Zum Münchner Sportfestival und dem Münchner Wassersportfestival gesellt sich nun ein weiters hinzu: das Münchner Outdoorsportfestival.

Zum ersten Mal findet das Event am kommenden Sonntag im Olympiapark statt. Der Park verwandelt sich dabei in eine riesige Outdoorsportarena. Von 10 bis 17 Uhr können Besucher bei freiem Eintritt in die Welt des Outdoorsports eintauchen.

Outdoorsportfestival im Olympiapark – Das Programm

Auf dem Coubertinplatz präsentieren sich Vereine, Verbände und Sportinstitutionen. Etwa 50 Veranstaltungspartner bieten jede Menge Mitmachprogramme, Demonstrationen und Infotainment an. Hier können Besucher vor allem in Events wie Luft- und Wassersport, Funsport, Lauf- und Bergsport sowie Behindertensport eintauchen.

Im Olympiapark selbst kann man richtig aktiv werden: Hier bieten die Veranstalter Klettern, Slacklinen, Mountainbiking oder Paragliding – insgesamt können Besucher über 50 verschiedenen Sportarten ausprobieren. Wer Lust hat, das Olympiastadion einmal von ganz oben zu sehen, nimmt an der Schnupper-Tour über das Zeltdach teil.

Weitere Highlights sind eine aufgestelle Boulderwand und eine Skisprungschanze. Es geht also hoch und weit hinaus am Sonntag im Olympiapark.

 

0 Kommentare