Vom Hobbit zum Superhelden? Martin Freeman: Geheim-Rolle in "Captain America: Civil War"

Martin Freeman bei der Weltpremiere von "Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere" in London Foto: Joel Ryan/Invision/AP

Martin Freeman schließt sich dem Marvel-Universum an. Dort trifft der "Hobbit"-Star nicht nur auf Superhelden, sondern auch auf Daniel Brühl.

Martin Freeman (43, "Der Hobbit") taucht ins Marvel-Universum ein: In "Captain America: Civil War" wird er unter der Regie von Joe und Anthony Russo eine Rolle übernehmen, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gab. Welchen Part er übernimmt, scheint aber ein großes Geheimnis zu sein...

"Von Bilbo Beutlin und Dr. Watson bis hin zu Tim in 'The Office' - Martins Bandbreite vom Drama bis zur Comedy hat uns durchweg beeindruckt", wird der Produzent von "Captain America: Civil War", Kevin Feige, in dem Statement zitiert. "Es ist uns eine Ehre und Freude, dass so ein talentierter Schauspieler das Marvel-Universum betritt." Der Film soll im Mai 2016 in die Kinos kommen.

Daniel Brühl ist auch dabei

Darin trifft Freeman auf Chris Evans alias Captain America und Robert Downey Jr. als Iron Man. Die Dreharbeiten in Atlanta sollen bereits laufen. Auch Scarlett Johansson, Anthony Mackie und Jeremy Renner sind dabei - und Daniel Brühl: Er spielt die Rolle des Bösewichts Baron Helmut Zemo. Ob Freeman als Held oder Schurke in "Captain America: Civil War" auftauchen wird, ist noch unbekannt.

Die Künste von Freemans kongenialem Partner in der Erfolgsserie "Sherlock", Benedict Cumberbatch, hat sich Marvel ebenfalls schon gesichert. Als "Doctor Strange" wird er ab November 2016 in den Kinos zu sehen sein. Ob die beiden in der Superhelden-Welt auch aufeinandertreffen? Nicht nur als Sherlock und Dr. Watson arbeiten sie zusammen - auch am "Hobbit"-Set gab es ein Zusammentreffen. Während Freeman in der Hauptrolle als Bilbo Beutlin zu sehen war, lieh Cumberbatch dem Drachen Smaug seine Stimme.

 

 

0 Kommentare