Vollbremsung, Verzögerungen, Ausfälle Poing: Gleisläufer sorgt für Verspätungs-Chaos am Bahnhof

Eine Regionalbahn musste am Poinger Bahnhof eine Schnellbremsung einleiten. (Symbolbild) Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Ein bislang unbekannter Mann ist am Mittwochmorgen am Bahnhof in Poing über die Gleise gelaufen und hat dadurch etliche Verspätungen und Zugausfälle verursacht.

 

Poing - Wie die Bundespolizei berichtet, war der 21-jährige Fahrer einer Regionalbahn am Mittwochmorgen am Poinger Bahnhof zu einer Vollbremsung gezwungen. Auslöser war ein bislang unbekannter Mann, der gegen 6.50 Uhr über die Gleise lief, um zum gegenüberliegenden Bahnsteig zu gelangen.

Die Reisenden im vollbesetzten Zug von Mühldorf zum Münchner Ostbahnhof wurden durch die Vollbremsung nicht verletzt. Der Gleisläufer konnte unerkannt verschwinden.

Ermittlungsverfahren gegen Gleisläufer eingeleitet

Erst gegen 8.15 Uhr konnte die Regionalbahn weiterfahren. Bis dahin kam es laut Bundespolizei bei 18 Zügen zu insgesamt 567 Verspätungsminuten. Außerdem fielen vier Verbindungen komplett und 22 teilweise aus.

Die Bundespolizei hat gegen den Unbekannten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading