Volksmusik-Star noch Jungfrau Andreas Gabalier will keinen Sex vor der Ehe

Andreas Gabalier will keinen Sex vor der Ehe. Foto: Thomas Schroeer/ddp images

Als Alpen-Elvis und Volks-Rock'n'Roller hat sich Andreas Gabalier einen Namen in der Musik-Welt gemacht. Durch sein sympathisches Auftreten hat sich der Grazer in die Herzen vieler Fans gesungen. Doch sein "Sweet Little Rehlein" hat er noch nicht gefunden.

 

Graz - Andreas Gabalier (28, "Home Sweet Home") versprüht bei seinen Auftritten eine Menge Charme, aber auch Testosteron. Bei den Frauen kommt er gut an, selbst die Schlagersängerin Beatrice Egli (25, "Feuer und Flamme") verriet vor kurzem im "Sommerfest der Volksmusik", dass sie auf den Steirer stehe. Privat hat er sein Glück aber noch nicht gefunden, verrät Gabalier im Interview mit der Frauenzeitschrift "tina".

Dabei hat er gar keine festen Vorstellungen von seiner Traumfrau: "Besondere Maße habe ich nicht vor Augen, und auch bei der Augen- oder Haarfarbe bin ich nicht festgelegt." Hübsch sollte sie natürlich schon sein, aber vor allem auch Humor mitbringen. Denn eines ist ihm sehr wichtig: "Ich mag Frauen mit einem ansteckenden Lachen."

Um seinem künftigen "Sweet Little Rehlein" die Liebe zu beweisen, fände er es an für sich nicht notwendig, zu heiraten. Da ihm aber die Tradition sehr am Herzen liegt, wolle er später schon vor den Traualtar treten. Schließlich mache für ihn Tradition eine Gesellschaft aus. Er findet es "schrecklich, dass die Kinder heutzutage nicht mehr wissen, warum sie an Feiertagen schulfrei haben. Dieses Kulturgut sollte nicht verloren gehen."

Auch bei seinem Liebesleben hält es der Musiker mit der Tradition: "Bei mir gibt es keinen Sex vor der Ehe - das läuft bei uns in Österreich noch anders. Da sind wir so konservativ wie die Briten."

7 Kommentare