Vier Tore in 14 Minuten Lewandowski-Gala in Belgrad: Die besten Netz-Reaktionen

Der Mann des Spiels: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski, der innerhalb von nur 14 Minuten vier Tore erzielte. Foto: Sven Hoppe/dpa

Lewandowski-Wahnsinn in Belgrad: Der Bayern-Stürmer erzielt gegen Roter Stern vier Tore – und das in gerade einmal 14 Minuten! Die besten Internet-Reaktionen zur Gala des Polen.

 

Belgrad/München - 27 Tore in 20 Pflichtspielen, davon zehn in fünf Champions-League-Partien. Die Zahlen machen deutlich: Robert Lewandowski befindet sich in dieser Saison in anderen Sphären – der Stürmer ist so treffsicher wie noch nie!

Am Dienstagabend kamen vier weitere Treffer aufs Tore-Konto des 31-Jährigen. Beim souveränen 6:0-Erfolg der Bayern bei Roter Stern Belgrad schnürte Lewandowski innerhalb von nur 14 Minuten einen lupenreinen Viererpack – so schnell war noch kein Torjäger vor ihm in der Königsklasse. Mit seinen zehn Toren steht der Angreifer nun - wenig überraschend - an der Spitze der Champions-League-Topscorer-Liste. Auch in der ewigen Torschützenliste des FC Bayern in der Königsklasse ist Lewandowski nun mit insgesamt 46 Toren Rekordhalter. 

Lewandowski mit historischem Rekord

In der 53. Minute erzielte Lewandowski seinen ersten Treffer per Handelfmeter, die weiteren Tore folgten in den Minuten 60, 64. und 68. Lewy-Wahnsinn im Marakana von Belgrad! "Ich weiß nicht, wo das Spiel in meinem Ranking steht. Wichtig war, dass wir überragend gespielt haben. Ich hätte noch zwei Tore schießen können, aber wichtig ist, dass wir Spaß haben. Wir spielen unseren Plan und gehen ins Spiel, um zu gewinnen", sagte Lewandowski nach seiner Gala-Vorstellung gegenüber "Sky". Als Souvenir hatte er sich den Spielball geschnappt.

In Durchgang eins hatte es noch nach einem gebrauchten Tag für den Polen ausgesehen. Bereits in der Anfangsphase vergab er frei vor dem Tor (7.), ungewöhnlich für den Stürmer-Star. Dann scheiterte er mal an Borjan (12.), mal wurde er in letzter Sekunde gestoppt (27.). Kurz vor der Pause hatte er zudem Pech, dass sein Treffer vom Video-Schiedsrichter zurückgenommen wurde (40.). Passgeber Tolisso war zuvor der Ball an die Hand gesprungen.

Auch die Twitter-Community traute ihren Augen angesichts der Lewandowski-Gala nicht so recht – die besten Netz-Reaktionen:

2 Kommentare