Mann verbrennt im Auto Viele Unglücke: Horror-Wochenende auf Bayerns Straßen

Ein Mann verbrennt in Neufahrn in seinem Auto (Symbolbild). Foto: Steffen Trunk

In Neufahrn verbrennt ein Mann in seinem Auto, im Allgäu stirbt ein Biker – ein Überblick über die Unglücke.

 

Tragisches Wochenende auf den Straßen im Freistaat: Bei diversen Unfällen sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen, viele weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Die schwersten Unglücke von Freitag bis Sonntag:

Neufahrn bei Freising: Dort krachte in der Nacht auf Samstag ein Mann mit seinem roten Ford Focus kurz vor dem Ortseingang Neufahrn gegen einen Baum und verbrannte in seinem Fahrzeug. Laut Polizei ist der Mann – ersten Ermittlungen zufolge vermutlich ein Rumäne – mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen. Da am Unfallort keine Bremsspuren gefunden wurden, ermitteln die Beamten in alle Richtungen. Auch einen Suizid schließen die Ermittler nicht aus.

Zwei Schwerverletzte nach Fahrfehler

Neudrossenfeld: In Oberfranken auf der A 70 führte der Fahrfehler einer 24-Jährigen zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten. Der Wagen mit drei Insassen prallte in der Nacht zum Sonntag an die Betongleitwand, dann wurde er über die Fahrbahn geschleudert und überschlug sich. Die Feuerwehr befreite die 24-Jährige und ihre Eltern (62 und 67) aus dem Wagen. Letztere wurden schwer verletzt.

Oberstaufen: Im Landkreis Oberallgäu kam am Samstag ein Motorradfahrer (56) ums Leben. Beim Überholen übersah er einen abbiegenden Wagen, prallte mit diesem zusammen und rutschte unter die Schutzplanke. Der Mann, der beim Unflal seinen Helm verlor, war unter der Schutzplankle eingeklemmt, und starb.

Handy am Steuer: Crash mit Transporter

Ried: Im Landkreis Aichach-Friedberg stieß eine junge Frau (21) bereits am Freitag mit ihrem Auto mit einem Kleintransporter zusammen. Der 28 Jahre alte Fahrer des Transporters nahm der Frau die Vorfahrt. Laut Zeugen hatte er am Steuer mit dem Handy telefoniert, angeschnallt war er auch nicht. Der Mann wurde leicht verletzt.

Strahlungen: Im Landkreis Rhön-Grabfeld verletzte sich ein Bursche (16) am Freitagabend schwer, als er mit seinem Motorrad einen Traktor samt Anhänger überholen wollte und dabei verunglückte. Der Bulldog-Fahrer (58) war laut Polizei plötzlich nach links abgebogen. Dabei stieß der 16-Jährige mit dem Anhänger zusammen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading