Viele Möglichkeiten vergeben FC-Bayern-Frauen vergeben Startsieg: 1:1 gegen Freiburg

Melanie Behringer brachte die Bayern in Führung. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die Fußballerinnen des FC Bayern München haben zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison einen Sieg verpasst.

 

München - Der Meister gab beim 1:1 (0:0) gegen den SC Freiburg am Samstag einen sichergeglaubten Heimerfolg noch aus der Hand. Die Gastgeberinnen waren zwar spielbestimmend und gingen durch einen von Melanie Behringer verwandelten Foulelfmeter (50. Minute) in Führung, vergaben allerdings zu viele Möglichkeiten.

Besonders Freiburgs Torhüterin Tinka-Rikka Korpela stand mehrfach im Mittelpunkt. Hasret Kayikci (79.) traf nach einem Konter mit dem Kopf zum Ausgleich.

Im zweiten Spiel zum Liga-Start verlor Aufsteiger MSV Duisburg am Samstag gegen die SG Essen-Schönebeck mit 0:3 (0:1). Zunächst tat sich Essen schwer, Sekunden vor der Pause gelang Lea Schüller (45.+1) aber die Führung. In Hälfte zwei erhöhte Linda Dallmann auf 2:0 (51.), Jacqueline Klasen markierte den dritten Treffer (63.).

 

4 Kommentare