Vertrag läuft im Sommer aus Das sagt Löwen-Trainer Möhlmann über seine Zukunft

Hat nach sieben Punkten aus drei Spielen und zuletzt zwei Siegen in Serie gut lachen: 1860-Trainer Benno Möhlmann. Foto: sampics/Augenklick

Der TSV 1860 hat unter Trainer Benno Möhlmann die Kurve im Abstiegskampf bekommen und zuletzt den Sprung auf Rang 15 geschafft. Im Sommer läuft der Vertrag des Zweitliga-Rekordtrainers aus. Jetzt hat sich Möhlmann über seine Situation geäußert - und dabei auch über Liga drei gesprochen.

 

München - Benno Möhlmann ist derzeit gut gelaunt. Nach drei Siegen in Folge läuft es im Abstiegskampf für die den Trainer der Löwen und sein Team derzeit rund. Sprung auf Rang 15, erstmals seit langer Zeit wieder auf einem Tabellenpletz, der zum direkten Verbleib in der Liga berechtigen würde.

Klar, dass auch die Geschäftsführung mit der Arbeit von Trainer Benno Möhlmann an der Grünwalder Straße zufrieden ist. Doch wird Möhlmann auch nach der laufenden Saison noch Löwen-Trainer sein? "Ich habe Vertrag bis Saisonende. Es ist angedacht gewesen, dass wir erst über andere Dinge sprechen, wenn wir unser gemeinsames Ziel erreicht haben", sagte  Möhlmann am Montag. Heißt: Erst den Klassenerhalt schaffen, dass über eine mögliche Vertragsverlängerung sprechen.

Ob man sowohl wegen seiner eigenen, als auch der ungewissen Zukunft der Löwen überhaupt frühzeitig planen könne? "Ich habe schon einmal bei Fürth schon im März gesagt: Ich bleibe nicht. Ich habe trotzdem bei den Planungen geholfen, für den Verein die nächste Mannschaft aufzustellen. Ich habe damit keine Probleme. Aber wir haben wir auch einen Manager, der für die Kaderzusammenstellung verantwortlich ist. Da müsste man Oliver Kreuzer einbeziehen."

Für Möhlmann zähle derzeit nur eines: "Ich möchte hier meine Aufgabe erfüllen." Alles weitere müsse man sich gedulden. "Vor 14 Tage wären alle fast sicher gewesen, dass wir absteigen - jetzt sind alle fast sicher, dass wir drinbleiben. Ich würde gerne noch warten. Ich kann mir grundsätzlich vieles vorstellen, habe auch schon in der Dritten Liga gearbeitet. Aber es muss einfach passen", so Möhlmann. Wird sich also erst im Sommer zeigen, ob es passt.

 

4 Kommentare