Vertrag bis 2018 Geburtstagskind Redding bleibt beim FCBB

Der 29-Jährige aus Philadelphia spielte von 2013 bis 2015 bei Alba und seit 2016 beim FC Bayern. Am Sonntag (15 Uhr) trifft er in Berlin auf seinen Ex-Klub. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Reggie Redding spielt weiter für die Basketballer des FC Bayern. Der US-Amerikaner hat an seinem 29. Geburtstag für ein Jahr verlängert und steht damit bis 2018 beim Bundesligisten unter Vertrag.

 

München - Happy Birthday! Die Basketballer des FC Bayern haben mit einem weiteren Leistungsträger den Vertrag verlängern können: Reggie Redding - er feiert am heutigen Dienstag seinen 29. Geburtstag - bleibt dem EuroCup-Teilnehmer nun bis Sommer 2018 erhalten.

Der Guard war im vergangenen Sommer von Darüssafaka Istanbul nach München gewechselt. "Wir wollten einen starken Kern des Teams beisammen halten, Reggies Verbleib ist hier ein weiterer Baustein. Seine Vielseitigkeit als Allrounder und seine Erfahrung stehen uns gut zu Gesicht", sagte Marko Pesic, Geschäftsführer der Bayern-Basketballer.

Redding war in der zurückliegenden Saison mit 3,6 Assists pro Spiel bester Passgeber der Bayern und erzielte zudem 9,3 Punkte bei 51-prozentiger Trefferquote; im EuroCup waren es 8,8 Punkte sowie 3,7 Assists.

"Ich bin happy"

Der 29-Jährige ist nach Vladimir Lucic, Alex King, Devin Booker und Eigengewächs Karim Jallow der vierte Spieler, der beim FCBB verlängerte. Bestehende Verträge besitzen aus dem bisherigen Team zudem Danilo Barthel, Anton Gavel und Nihad Djedovic; dem FCBB treu bleiben darüberhinaus die Youngster Georg Beyschlag und Marvin Ogunsipe.

"Ich bin happy, dass ich nach München zurückkehre und wieder für Bayern in der BBL spiele", sagte Redding, der sich noch im Heimaturlaub befindet. "Die letzte Saison konnten wir leider nicht so beenden, wie wir das vorhatten, somit haben wir ein großes Ziel und wollen es dieses Jahr unbedingt besser machen."

Redding geht somit in seine sechste BBL-Saison, bisher stehen für ihn bei 194 Einsätzen 12,0 Punkte, 3,3 Assists und 4,1 Rebounds pro Partie zu Buche. Der Shooting Guard aus Philadelphia hatte 2011 für Tübingen in der Bundesliga debütiert und spielte auch zwei Jahre für Berlin. 2015/2016 erreichte er mit dem türkischen Topklub Darussafaka Instanbul die Top16 der EuroLeague (21 MpS, 6,8 PpS).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading