"Verstehen Sie Spaß?" Lebende Leiche: "Tatort"-Stars Axel Prahl und Jan Josef Liefers reingelegt

Guido Cantz (mi.) legt Tatort-Kommissare Axel Prahl (li.) und Jan Josef Liefers (re.) rein Foto: SWR_Kimmig Entertainment

Der Samstag ist der Tag der Aprilscherze - auch im Fernsehen. "Verstehen Sie Spaß?" zeigt Filmstreiche mit der versteckten Kamera. Und macht hierfür eine Leiche im Münsteraner "Tatort" lebendig.

 

Die Fernsehshow "Verstehen Sie Spaß?" mit Guido Cantz ist im Ersten am Samstagabend ein Quotengarant. Am Sonntag ist es der "Tatort". Nun schlägt die Unterhaltungsshow erstmals eine Brücke zum ARD-Krimi. Mit der versteckten Kamera hat Cantz den "Tatort"-Ermittlern in Münster einen Streich gespielt. Die beiden Opfer, Axel Prahl und Jan Josef Liefers, sind am Samstag bei "Verstehen Sie Spaß?" - und am Sonntag im "Tatort". Die Show kommt diesen Samstag (20.15 Uhr Uhr) live im Ersten.

Diesmal hat sich Cantz, der die Show nun im achten Jahr moderiert, einen persönlichen Wunsch erfüllt. "Es war schon immer mein Traum, einmal im Tatort die Leiche zu spielen", sagt der 45-Jährige. Ausgesucht hat er sich mit dem Münster-"Tatort" den Krimi mit Kultstatus und den höchsten Einschaltquoten.

Überraschung für die Kommissare: Eine lebende Leiche

Um die zwei Hauptdarsteller Prahl und Liefers beim neuen Münsteraner "Tatort" aus dem Konzept zu bringen, saß Cantz vier Stunden in der Maske und legte sich als Leiche auf den Seziertisch. Bei den Dreharbeiten hauchte er der toten Filmfigur immer wieder unerwartet Leben ein - und wirbelte so alles durcheinander. Die Szene, die nur wenige Minuten dauert, brauchte mehr als eineinhalb Stunden.

"Es ist für die Zuschauer auch eine gute Gelegenheit, mal hinter die Kulissen zu schauen", sagt Cantz. Prahl und Liefers alias Kommissar Thiel und Rechtsmediziner Professor Boerne werden am Samstag in der Show zu Gast sein. Ihr "Tatort" wird am Tag darauf ausgestrahlt. Cantz wird dann jedoch nicht zu sehen sein. Die Rolle der Leiche im "Tatort" spielt ein anderer, weil dieser im Krimi zuvor als Lebender zu sehen ist.

Ein weiterer Gast der drei Stunden dauernden Cantz-Show, die live aus den Bavaria Studios München kommt, ist das Model Lena Gercke. Sie hat für einen Film mit der versteckten Kamera den Lockvogel gespielt und so unter anderem einen Taxifahrer zum Wahnsinn getrieben.

In der Rolle des Lockvogels ist neu auch Youtube-Darstellerin Joyce Ilg. Die 33-Jährige, die im Internet und bei Sat.1 an der Seite von Comedian Luke Mockridge vor der Kamera steht, hat sich für die ARD-Show verpflichten lassen. Sie wird künftig häufiger im Einsatz sein und soll vor allem ein junges Publikum ansprechen. Als esoterisch angehauchte Kfz-Mechanikerin spielt sie bei ihrer Premiere Ahnungslosen einen Streich. Ebenfalls zu Gast ist der Bauchredner Sascha Grammel, der Stücke aus seinem neuen Bühnenprogramm zeigt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading