Verräterische Stellenausschreibung Suchmaschinen: Bald "appeln" statt "googeln"?

Vielleicht können Nutzer bald eine Suchmaschine von Apple verwenden Foto: Apple

Während Google der unangefochtene Marktführer bei den Internet-Suchmaschinen ist, hält Apple das Smartphone-Zepter in der Hand. Der Konzern mit dem Apfel-Logo könnte nun allerdings womöglich direkt ins Geschäft mit den Suchmaschinen einsteigen wollen.

 

Vielleicht heißt es bald nicht mehr "googeln" sondern "appeln": Der Apple-Blog "Cult of Mac" hat nun eine Stellenausschreibung gefunden, in welcher der Konzern aus Cupertino nach einem "Engineering Project Manager" für ein Projekt mit dem verräterischen Namen "Apple Search" sucht. Steigt der Smartphone-Riese also vielleicht in das Geschäft mit den Suchmaschinen ein?

Zumindest ist in der Anzeige die Rede davon, dass der oder die Auserwählte mit einer Suchplattform arbeiten werde, die "Hunderte Millionen Nutzer unterstützen" soll. Der Glückliche solle eine Rolle darin spielen, die Art zu "revolutionieren, wie Menschen ihre Computer und Mobilgeräte verwenden".

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading