Verlorenes Weihnachtsgeschenk Polizei gelingt ganz besonderer Fahndungserfolg

Mit diesem Foto fahndete die Würzburger Polizei via Twitter nach dem Besitzer. Foto: Polizei Würzburg

Der Polizei in Würzburg gelang ein ganz besonderer Fahndungserfolg und so konnte sie, vier Wochen nach Heiligabend, ein verloren gegangenes Weihnachtsgeschenk dem rechtmäßigen Besitzer zukommen lassen.

 

Würzburg - Ein Fahndungserfolg der etwas anderen Art: Weil sich der Empfänger einer abhandengekommenen Weihnachtskarte mit 350 Euro in bar nicht bei der Würzburger Polizei gemeldet hat, startete diese eine Suchaktion im Internet. Jetzt ist der rechtmäßige Besitzer aufgetaucht, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ehrlicher Finder gibt Geld und Karte bei der Polizei ab

Der Mann aus dem Landkreis Würzburg konnte den Wortlaut der Weihnachtskarte und den Betrag des Geldes exakt nennen. Somit war für die Polizisten klar, dass es sich um den rechtmäßigen Eigentümer handeln musste.

Ein 21-Jähriger hatte die Karte vergangene Woche gefunden und sofort auf der Wache abgegeben. Nachdem sich der rechtmäßige Empfänger des Geldes tagelang nicht meldete, startete die Polizei einen Aufruf bei Twitter und hatte am Ende damit Erfolg. Der Besitzer will sich nun bei dem ehrlichen Finder für die verspätete Weihnachtsüberraschung bedanken.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading