Verlierer des Tages Tori Spelling blitzt an Ladenkasse ab

Tori Spelling wollte mit ihren Kindern Shoppen gehen, an der Ladenkasse blitzt sie jedoch ab. Was der Grund war...

 

Los Angeles - Peinliches Ende eines Shopping-Trips: Zusammen mit ihren Kindern Liam und Stella deckte sich Schauspielerin Tori Spelling (40, "Scary Movie 2") in einem Laden für Party-Zubehör ein. An der Kasse gab es dann ein böses Erwachen, wie unter anderem die "Daily Mail" berichtet: Spelling wollte mit der Kreditkarte ihres Noch-Ehemannes Dean McDermott (47) zahlen. Der Kassierer wies die Karte jedoch ab - auch, als sie McDermotts Führerschein vorlegte. Etwa eine halbe Stunde musste Spelling warten, bis der Verkäufer die Angelegenheit telefonisch mit der Kreditkartenfirma klärte.

Das Ganze wurde ausgiebig dokumentiert, da Spelling gerade von einem Kamerateam für eine neue Reality-Show begleitet wird. "True Tori" soll vor allem die Krise thematisieren, in der sich die Ehe von Spelling und McDermott befindet, seitdem er sie betrogen haben soll. Auch von finanziellen Problemen des Paars weiß die Gerüchteküche seit längerem zu berichten. Natürlich liegt da der Verdacht nahe, dass das Kreditkarten-Drama lediglich für die Kamera inszeniert wurde - doch das wäre irgendwie sogar noch armseliger.

 

0 Kommentare