Verlierer des Tages t.A.T.u.-Sängerin Julija Wolkowa outet sich als schwulenfeindlich

Julija Wolkowa (links) und Jelena Katina küssen sich bei einem t.A.T.u.-Auftritt im Jahr 2003 Foto: ddp images

An die gleichgeschlechtlichen Knutschereien der beiden Mädels von t.A.T.u. vor gut zehn Jahren erinnern sich heute vermutlich mehr Leute, als an ihre Musik. Umso überraschender sind da die homophoben Äußerungen, die Sängerin Julija Wolkowa (29) nun im russischen Fernsehen von sich gab.

 

Moskau - Wolkowa hätte demnach ihre Probleme damit, wenn ihr Sohn sich als schwul outen würde: "Ich würde ihn verachten, weil ich glaube, dass ein Mann ein richtiger Mann sein muss", erzählte sie. "Gott hat den Mann für die Fortpflanzung geschaffen, so ist die Natur. Ich könnte einen schwulen Sohn nicht akzeptieren."

Wenn zwei Frauen miteinander rummachen würden - so wie seinerzeit Wolkowa und Bandkollegin Jelena Katina - sei das dagegen okay, denn das wäre viel ästhetischer als bei Männern. Immerhin seien ihr Schwule "ein kleines bisschen" lieber als Mörder, Diebe und Drogenabhängige, ruderte Wolkowa später ein wenig zurück. Die schwulen Freunde, die die Sängerin nach eigener Auskunft hat, werden sich sicher sehr gefreut haben, das zu hören...

 

0 Kommentare